Kategorien
Allgemein

Instrumente in den Bäumen

Franz Tunder (1614-1667) schrieb das Stück „An Wasserflüssen Babylon“. Nach dem Text aus dem Psalm 137 wird dort darüber geklagt, dass man aus Trauer keine Musik mehr macht, die Instrumente deshalb in die Bäume gehängt hat. Damals natürlich nicht im Zusammenhang mit Corona geschehen, ähnelt die Situation dennoch der aktuellen von uns Capellas und noch so vielen anderen Kolleginnen und Kollegen.

Damit wir die kommende Zeit gut – und zusammen – überstehen, wird es an dieser Stelle immer wieder Musik, Text und anderes geben. Wir wollen die grandiose Musik der frühen Neuzeit, das Repertoire von Capella de la Torre, aus ganz verschiedenen Perspektiven beleuchten und gerne mit Ihnen und Euch darüber ins Gespräch kommen. Schreibt uns gerne über unsere Kontaktseite oder in den Kommentaren. Wir freuen uns auf den Austausch!

Music instruments in the trees – But no concerts in the moment do not mean no music!
Franz Tunder (1614-1667) An Wasserflüssen Babylon
Minsub Hong, Tenor, Capella de la Torre, Katharina Bäuml
(Piece from the CD „Treffen in Telgte“ with RIAS Kammerchor conducted by Risto Joost)
Produced by Deutschlandfunk and Dreyer Gaido, CD can be purchased directly, via internet or in CD shops
Please find more information an texts on our blog www.capella-on-air.de or our webiste www.capella-de-la-torre.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.